Sömmerda: IT Großprojekt für moderne Infrastruktur wird umgesetzt

0
143

Finanzstaatssekretär und CIO des Freistaats Dr. Hartmut Schubert wird am kommenden Dienstag Sömmerdas Landrat Harald Henning einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 3.332.171,18 Euro überreichen.Der Landkreis will damit „KIDS“ (Kommunale Informations- und Datendienste Sömmerda) – ein IT-Großprojekt – umsetzen. Das Geld kommt aus Fördermitteln der E-Government-Richtlinie des Freistaats. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf fast 4,6 Mio. Euro.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung des Landkreises Sömmerda, eine zentrale und einheitliche IT-Infrastruktur für alle Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften, Landgemeinden und die Kreisverwaltung aufzubauen. Das ist ein richtiger Schritt in Richtung digitale Verwaltung – alte Muster durchbrechen, um in Zukunft effizient und modern digital in allen Verwaltungsebenen zu arbeiten“, sagt Thüringens CIO Schubert.

„KIDS stellt seinen Mitgliedern elektronische, digitale und organisatorische Basisdienste mit dem Ziel zur Verfügung, die elektronische Verwaltung und das E-Government effizient und kooperativ umzusetzen, zu betreiben und weiterzuentwickeln. Damit stellt sich die kommunale Familie den Herausforderungen bei der Transformation zur digitalen Verwaltung mit dem Einsatz einer modernen, verwaltungsübergreifenden IT-Infrastruktur und einem hohen Grad an Koordinierungs- und Standardisierungsmaßnahmen. Die technische Basis ermöglicht einen hohen Nachnutzungsgrad, überschaubaren Verwaltungsaufwand im Betrieb und erfüllt die Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik zur IT-Sicherheit“, erklärt Marco Fischer, Projektleiter im Landratsamt Sömmerda.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here