Sondershausen: Jugendlicher wird versehentlich angezündet

0
172

Jugendlicher Leichtsinn führte am Montagnachmittag in Sondershausen zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nach 18:00 Uhr spielten mehrere Jugendliche auf dem Fußballplatz am Hasenholzweg Fußball.

Während des Spiels foppte eine 15-Jährige (deutsch) ihren fußballspielenden 16-jährigen Freund (deutsch), indem sie ihn mit einer Flüssigkeit ab und zu bespritzte. Leider handelte es sich bei der Flüssigkeit um Desinfektionsmittel, mit einem Alkoholwert von 96 Prozent.

In einer Spielpause zog der 16-Jährige dann sein Shirt aus. Ein 15-jähriger Freund (deutsch) hielt ihm dann, vermutlich aus Jux und Tollerei, ein brennendes Feuerzeug kurz an den Rücken. Die auf der Haut noch vorhandene Desinfektionsflüssigkeit entzündete sich dadurch.

Trotz sofortiger Löschung und Erster Hilfe durch den 15-jährigen, erlitt sein 16-jähriger Freund auf der Schulter eine rund Din A4 große Verbrennung zweiten Grades. Der Verletzte wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht.

Die eingesetzte Polizei konnte vor Ort insgesamt sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren antreffen. Die Beteiligten standen nicht unter Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln.

Die Polizei weist daraufhin, mit hochentzündlichen Materialien besonders vorsichtig umzugehen und diese nur zweckbestimmt zu benutzen.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here