Autobahn A9: LKW weicht Tier aus und landet im Graben

0
99

In der Nacht zu Donnerstag war ein Lkw mit Anhänger gegen 01:45 Uhr auf der Richtungsfahrbahn München der A 9 unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Droyßig und Eisenberg soll kurz vor dem Lkw ein Tier über die Fahrbahn gerannt sein, woraufhin der Lkw-Fahrer ein Ausweichmanöver durchführte. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Sattelzug kippte dann auf die Seite und blieb liegen. Der Fahrer war glücklicherweise unverletzt geblieben. Der rechte Fahrstreifen musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden. Ein Kran muss dafür zum Einsatz kommen. Zudem wurde die Geschwindigkeit aufgrund der Unfallstelle im Vorfeld auf 60 km/h reduziert. Die Bergungsarbeiten dauern noch an. Der Sachschaden wurde mit 25.000 EUR beziffert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here