Bad Klosterlausnitz: zu wenig Platz für Rinder im Tiertransporter

0
232

Am Montagnachmittag wurden auf einem Parkplatz bei Bad Klosterlausnitz drei Tiertransporte festgestellt, dessen Fahrer Rinder umluden. Beamte der Kontrollgruppe des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs der Autobahnpolizei überprüften die Fahrzeuge und Fahrer. Bei der Verladung der Tiere auf einen Sattelzug mit zwei Etagen wurde festgestellt, dass einige große Milchkühe keinen ausreichenden Platz über dem Widerrist zur Decke des Aufliegers hatten. Das zuständige Veterinäramt wurde verständigt. Eine Mitarbeiterin bestätigte den Verdacht und beauftragte die Fahrer für eine Umladung der Tiere wegen zu geringer Höhe auf einen weiteren Anhängerzug zu sorgen. Dies wurde umgesetzt und die Autobahnpolizisten nahmen die Anzeige gegen den Fahrer des Sattelzuges wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz auf. Die Anzeige wird in der Folge an das zuständige Veterinäramt übergeben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein