Weimar: Einsatz von Spezialkräften nach Bedrohung auf Firmengelände

0
444

Am gestrigen Tag fanden ab ca. 08:00 Uhr umfangreiche polizeiliche Einsatzmaßnahmen in der Stadt Weimar statt. Grund hierfür war eine Bedrohungshandlung eines männlichen Tatverdächtigen auf einem Firmengelände in der Otto-Schott-Straße. Hierbei soll auch ein gefährlicher Gegenstand eingesetzt worden sein, ohne dass dieser bis zum jetzigen Zeitpunkt genauer benannt werden konnte. Im Anschluss entfernte sich der Tatverdächtige in Richtung Kromsdorfer Straße. Hier erfolgte, unter Hinzuziehung von Spezialkräften, die Prüfung des Bereiches einer Gartenanlage, mit dem Ziel die Person zu ergreifen. Dies verlief ergebnislos, sodass sich weitere polizeiliche Maßnahmen nahtlos anschlossen. In Auswertung weiterer Informationen sowie bereits eingeholter Zeugenaussagen erfolgten weitere Prüfungsmaßnahmen. Diese führten im Ergebnis zum Auffinden des 40-Jährigen. Eine Gefahr für unbeteiligte Dritte hat zu keiner Zeit bestanden.

Zur Bewältigung der Einsatzlage wurden die Kräfte der Landespolizeiinspektion Jena durch die Bereitschaftspolizei Thüringen, die Landespolizeiinspektion Erfurt und Spezialkräften des Landeskriminalamt unterstützt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein