SHK: Lieferdienst als Geisterfahrer unterwegs

0
388

Einen Geisterfahrer auf der Bundesstraße 88 in Fahrtrichtung Jena teilte am Dienstagabend ein Zeuge der Polizei mit. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Zeuge und gab an, dass dieses Fahrzeug soeben eine Leitplanke touchiert hat. Der Kollisionspunkt soll auf Höhe der Landesärztekammer auf der stadtauswärtigen Spur gewesen sein, obwohl der Verursacher stadteinwärts gefahren ist. Das Verursacherfahrzeug, welches zu einem Pizza-Lieferdienst gehörte, konnte durch die eingesetzten Kräfte an der Firmenadresse in Jena-Lobeda festgestellt werden. Am Fahrzeug befanden sich Lackschäden und auch der Fahrzeugführer, ein 20-Jähriger Armenier aus Jena, konnte vor Ort angetroffen werden. Warum der Mann als Geisterfahrer unterwegs war und er nach dem Unfall mit der Leitplanke die Unfallstelle verließ und nicht die Polizei informierte bleibt ungewiss. Denn weder Alkoholkonsum, noch Hinweise auf die Einnahme von Betäubungsmitteln, konnte bei dem jungen Mann festgestellt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein