Sömmerda: Nachbarin mit kalten Wasser übergossen

0
398

Im Erlenweg Sömmerda kam es gegen 09:35Uhr des 19.03.2022 zu einer Körperverletzung der besonderen Art. Als die 65-Jährige Geschädigte ihren Vorgarten von Unkraut befreien wollte, wurde diese unvermittelt durch ihren Nachbarn mit 10Liter Wasser aus einem Eimer übergossen. Auf Grund der gefühlt sehr geringen Wassertemperatur erlitt die Geschädigte Schmerzen durch einen Kälteschock. Weil sich diese auch durch die Handlung in ihrer Ehre verletzt fühlt, muss sich der 44-Jährige auch wegen Beleidigung verantworten. Im Rahmen der Aufnahme wurde bekannt, dass die Streitigkeit am „Maschendrahtzaun“ schon länger andauert und daraus bereits 3 Anzeigen resultierten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein