Schleifreisen: Geisterfahrer unter Alkohol auf der A9 Unterwegs

0
169
Foto: Polizei Thüringen

Am 28.03.2022, um 23:07 Uhr meldete ein Zeuge einen Geisterfahrer auf der A9. Dieser sollte auf der Richtungsfahrbahn Berlin aber in Fahrtrichtung München zwischen dem Parkplatz Hirschberg und der Landesgrenze Bayern unterwegs sein. Wenig später wurde durch die bayerische Polizei ein stehendes, unfallbeschädigtes Fahrzeug auf bayerischem Gebiet der A9 angetroffen. Der dazugehörige Fahrer stand augenscheinlich massiv unter dem Einfluß von Alkohol. Eine Streife der API Thüringen entdeckte im weiteren Verlauf frische Unfallspuren (Leitplankenschaden) im Bereich der Brücke der Deutschen Einheit, die dem festgestellten Fahrzeug zugeordnet werden konnten. Entsprechend konnte nachvollzogen werden, dass das Fahrzeug vom Parkplatz Hirschberg bis zum Anhalteort etwa 6 Kilometer auf der falschen Fahrbahn gefahren ist und dabei mindestens einen Verkehrsunfall verursacht hat. Dem Fahrer wurde in der Folge eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er ebenfalls abgeben. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Eventuelle Zeugen der „Geisterfahrt“ oder Unfallzeugen werden gebten, sich unter 036601-70125 mit ihren Beobachtungen an die API Thüringen zu wenden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein