Haarhausen: Person an Bahnübergang schwer verletzt

0
334
Unfallort, Bahnübergang nahe des Haltepunktes Haarhausen

In der Mittagszeit des gestrigen Tages wurde die Bundespolizei über einen Unfall am beschrankten Bahnübergang nahe des Haltepunktes bei Haarhausen (Amt Wachsenburg) informiert. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Beim Eintreffen am Ereignisort stellte sich den Beamten der Sachverhalt dahingehend dar, dass zwei männliche Personen den Bahnübergang am Haltepunkt Haarhausen trotz verschlossener Sicherungstechnik querten. Hierbei wurde einer der beiden Männer von einer herannahenden Bahn, in Fahrtrichtung von Meiningen nach Erfurt, erfasst und erlitt in der Folge schwere Verletzungen. Der Verunfallte wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht.

Der Zug war zum Unfallzeitpunkt mit etwa 50 Reisenden besetzt. Von den Insassen wurde beim Unfall niemand verletzt. Der Triebfahrzeugführer wurde abgelöst.

Die Bahnstrecke musste auf Grund der Rettungsmaßnahmen und der gemeinsamen Ermittlungen der Landespolizeiinspektion Gotha und Bundespolizeiinspektion Erfurt von 12:40 Uhr – 14:24 Uhr gesperrt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein