Sonneberg: 2.300 Haushalte sollen Glasfaser-Internet bekommen

0
335

Der Glasfaser-Ausbau der Telekom in Sonneberg läuft auf Hochtouren. Davon hat sich jetzt Bürgermeister Heiko Voigt bei einem Baustellenbesuch überzeugt. Bis Ende 2022 können die schnellen Anschlüsse mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gebucht werden. Die Telekom verlegt insgesamt rund 72 Kilometer Glasfaser und stellt elf neue Netzverteiler auf. Davon profitieren rund 2.300 Haushalte.

Damit der Ausbau nicht am eigenen Haus bzw. der Wohnung vorbeizieht, müssen Anwohner*innen allerdings rechtzeitig tätig werden. Bei diesem Ausbauprojekt endet das Glasfaser-Kabel nicht mehr im Verteilerkasten am Straßenrand, sondern muss bis ins Gebäude gezogen werden. Dafür brauchen wir die Genehmigung des/der Eigentümer*in. Den Anstoß können Mieter*innen gleichermaßen geben, wenn sie sich bei uns melden.“ Anderenfalls wird das Glasfaser-Kabel am Haus vorbeigeführt.

„Gut, dass der Ausbau so rasch voranschreitet“, sagt Heiko Voigt, Bürgermeister von Sonneberg. „Unsere Bürgerinnen und Bürger können es kaum erwarten. Schnelles Internet ist heute für das Leben und Arbeiten in Sonneberg unverzichtbar.“

„Unser Glasfaserausbau in Sonneberg ist ein Angebot an alle Eigentümerinnen und Eigentümer im Ausbaugebiet: heute bereits kostenlos auf die neueste Breitbandtechnologie umsteigen und den Wert der eigenen Immobilie steigern. Außerdem haben sie die Möglichkeit digitale Anwendungen wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause zu nutzen“, sagt Marcel Albert, Regionalmanager der Deutschen Telekom.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein