Sonneberg: Känguru und Ringelnatter im Gärten

0
492
Symbolfoto: Pixabay License

In gleich zwei Fällen informierten Anwohner gestern die Sonneberger Polizei über vermeintlich ungewöhnliche Tiere in ihren Gärten. So hatte sich am Sonntagmorgen ein Känguru auf einem Grundstück in der Neufanger Straße verirrt – die Mitarbeiter des ortsansässigen Tierparks wurden daraufhin informiert und kümmerten sich um den Ausreißer.

Am Nachmittag wurde im Bereich Untere Wehd durch einen Anwohner eine außergewöhnliche und große Schlange in seinem Garten mitgeteilt. Eine Verantwortliche für exotische Tiere nahm das Tier daraufhin in Augenschein und erkannte, dass es sich um eine ca. 60 cm große, hier heimische, junge Ringelnatter handelte. Das Tier wurde schließlich in den benachbarten Wald umgesetzt.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein