Ilmenau: 28. Altstadtfest startet am 3. Juni

0
212

Für die Stadt Ilmenau ist es eine besondere Freude nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder traditionell am ersten Wochenende im Juni ihr Altstadtfest veranstalten zu können. Vom 3. bis zum 5. Juni wartet wieder ein umfangreiches und buntes Unterhaltungsprogramm auf Einwohnerinnen und Einwohner sowie Besucherinnen und Besucher der Goethe- und Universitätsstadt.

Die Stadtverwaltung hat dabei wiederum mit vielen lokalen Vereinen, Gastronomen, Musikern, Bands, Händlern und Schaustellern intensiv zusammengearbeitet, um dieses Pfingstwochenende für alle Gäste zu etwas Besonderem zu machen.
In diesem Jahr haben sich einige Änderungen bzw. Neuerungen bei den fünf Bühnenstandorten ergeben. Die Discobühne mit Tanzfläche, die vor allem das junge Publikum mit Pop- und Elektromusik erfreut hat, zieht in diesem Jahr vom Apothekerbrunnen zum Kirchplatz um. Die von rmi-Catering gestaltete Musikbühne wird dafür nun am Apothekerbrunnen zu finden sein. Bislang trat der bei allen Besucherinnen und Besuchern beliebte Wilbury-Clan auf einer Bühne am Ende der Lindenstraße auf. In diesem Jahr haben sie ihren Standort im Bereich zwischen dem Ziegenbrunnen und dem Beginn der Lindenstraße. Die Bühne am Marktplatz wird wie zuvor von der Stadtverwaltung und jene am Wetzlarer Platz von den Ilmenauer Studentenclubs (ILSC e. V.) betrieben.
In den vergangenen Jahren hat sich coronabedingt die Situation bei einigen Bühnenbetreibern, Händlern und Gastronomen sehr verändert, sodass die Stadt Ilmenau als Veranstalter gemeinsam mit ihnen neu beraten hat, welcher Standort sich entsprechend des Konzepts und der Größenordnung am besten eignet.

Ebenfalls eine Neuerung wird das nachhaltige Pfandbechersystem bei allen Getränkeständen sein. Es war bereits für das Jahr 2020 geplant und kann in diesem Jahr nun umgesetzt werden. Da aufgrund der Verletzungsgefahr bei Glasbruch in solch großen Menschenansammlungen Gläser und Glasflaschen im Veranstaltungsbereich verboten sind, wurden in der Vergangenheit Einweg-Kunststoffbecher verwendet. Ihre Verwendung ist jedoch angesichts des Energie- und Rohstoffverbrauchs, der dürftigen Recycling-Quote und der Problematik Mikroplastik nicht länger zeitgemäß.
Die neuen Pfandbecher werden einheitlich von allen Getränkeverkaufsständen ausgegeben und können an jedem beliebigen Stand auf dem gesamten Festgebiet wieder abgegeben werden. Der Pfandbetrag beträgt lediglich 3 €. Die Becher sind mit insgesamt 18 Motiven zu unserer Stadt gestaltet und sind daher auch zum Sammeln geeignet. Für die Kernstadt gibt es zwei Motive und je ein Motiv individuell für jeden der schönen Ortsteile.
Welche dies sind, soll noch nicht verraten werden. Neugierige Besucherinnen und Besucher können sich gerne auf dem Fest ein Bild machen.

Auch das diesjährige Programm hält für jedes Publikum – Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene und Senioren – etwas Passendes zur Entspannung, Freude und für vergnügliche Stunden bereit.
Am Freitag, dem 3. Juni, um 18:00 Uhr wird Ilmenaus Oberbürgermeister Dr. Daniel Schultheiß mit musikalischer Begleitung des Ilmenauer Fanfarenzugs das 28. Altstadtfest auf der Bühne Am Markt feierlich eröffnen.
Der Samstag beginnt ab 10:00 Uhr mit dem Neuschülerumzug der ABC-Schützen der Ilmenauer Grundschulen zum Marktplatz, begleitet vom Fanfarenzug. Dort werden die diesjährigen Schulanfänger gegen 10:30 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Daniel Schultheiß herzlich begrüßt. Auf dem Marktplatz findet sich anschließend ein buntes Bühnenprogramm für Kinder. Hier gibt es zum Beispiel eine Seifenblasenshow, ein Kindertheater und ein Bastelangebot der städtischen Kindergärten. In der Fußgängerzone warten Karussellfahrten und Trampolinspringen auf die Jüngsten.
Am Sonntagvormittag darf natürlich das so beliebte Ilmenauer Entenrennen am Tannenwehr nicht fehlen. Außerdem können sich am Markt Volksmusikfreunde auf das Ilmenauer Blasorchester freuen. Am Abend ist das große Finale des Altstadtfests, die „Westernhagen-Weitersagen-Show“ zu erleben.
An allen Veranstaltungstagen wird auf sämtlichen Bühnen im Stadtgebiet Live-Musik geboten. Für Stimmung sorgt z. B. am Freitagabend die Alternative-Rockband „Eagle of the Men“. Am Samstagnachmittag gibt es Gitarrenmusik von Andreas Geffarth zu erleben und am Abend spielt die Band „Bed Rock Five“ Rock ́n ́Roll, Rockabilly und Rockklassiker, gefolgt von Chris ́n ́Rock mit Hard-Rockmusik. Am Sonntagnachmittag spielt die deutschsprachige Band „Stilbruch“, bestehend aus drei klassisch ausgebildeten Musikern, mit den Instrumenten Cello, Geige und Schlagzeug, moderne Rock- und Popmusik.
Dazu gibt es Discomusik am Kirchplatz, Deutschrock und Tanzbares am Apothekerbrunnen, Jazz-, Ska- und Punkmusik der Ilmenauer Studentenclubs am Wetzlarer Platz, sowie die Schlager-, Country- und Folkrock-Hits des Wilbury Clan am Ziegenbrunnen.

Selbstverständlich wird es auch am kulinarischen Genuss nicht mangeln. Dresdner und Ilmenauer Handbrot, Gegrilltes, Eis und Waffeln sind nur eine kleine Auswahl der gebotenen Leckereien. Bier- und Cocktailstände laden zum gemütlichen Treffen mit Freunden ein. Und auch die fahrenden Händler locken mit einem bunten Angebot zum Schlendern und Bummeln. So lassen sich angenehme, gemütliche und stimmungsvolle Stunden verbringen.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen wird dieses Altstadtfest möglicherweise nicht das gleiche sein wie in den Jahren zuvor. Künstler litten unter dem Wegfall von Veranstaltungen. Viele Händler und Gastronomen haben ihr Geschäft aufgegeben, für manche ist ein Stand auf Kulturfesten infolge der gestiegenen Kosten nicht wirtschaftlich, anderen fehlt geeignetes Personal. Wir bitten daher um Verständnis, wenn es trotz der vielfältigen Anstrengungen in der Vorbereitung und Organisation zu Veränderungen kommt.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein