Gera: MUT-Tour 2022 kommt auch nach Gera

0
253

4 300 Kilometer für die mentale Gesundheit – Aufklärungsarbeit unter freiem Himmel. Bereits zum 10ten Mal bewegen sich diesen Sommer hunderte Menschen mit und ohne Depressionserfahrung im Rahmen der MUT-TOUR durch Deutschland, um ein Zeichen zu setzen für mehr Offenheit, Wissen und Mut im Umgang mit Depressionen. Insgesamt 3 Monate werden die Teams vom 18.06.22 – 10.09.22 wieder zu Fuß in Pferdebegleitung sowie auf Tandems unterwegs sein. In den letzten 10 Jahren konnte die MUT-TOUR jeden Sommer erleben, wie sich durch offene Gespräche, Berührungsängste und Vorurteile stetig abbauen lassen und auch die Teilnehmenden – weit über die Dauer der Etappenphasen hinaus – ein Gemeinschaftsgefühl erfahren, welches sie auch im Alltag nachhaltig unterstützt.

Die Teilnehmenden der Mut-Tour begrüßt die Stadt Gera am 18. Juli 2022. In der Zeit zwischen 11:30 und 12:30 Uhr werden sie auf dem Kornmarkt an der Ehrenamtszentrale eintreffen. Mit einem Informationsstand, vorbereitet von der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen/Ehrenamtszentrale in Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen zum Thema Depression und Ängste, möchten wir gemeinsam auf das Thema Depression aufmerksam machen, sensibilisieren aber auch aufklären.

Um das zehnjährige Jubiläum zu begehen, wird sich das Aktionsprogramm in diesem Jahr einen ganz speziellen thematischen Fokus auf die Gepäckträger schnallen und in die Wanderrucksäcke packen: 2022 möchte die MUT-TOUR insbesondere die Auseinandersetzung mit der Perspektive Angehöriger von Menschen mit psychischen Erkrankungen fördern. In den täglichen Interviews mit den Medien entlang der Strecke sowie den Gesprächen am Wegesrand, berichten die Teilnehmenden von den Erfahrungen mit der eigenen Erkrankung und suchen den offenen Austausch über die Bedürfnisse von sowohl Betroffenen als auch Angehörigen.

Unterstützt wird die MUT-TOUR durch die Krankenkassen DAK, BARMER, der Deutsche Rentenversicherung Bund sowie zehn ihrer Landes-DRVen, den Landschaftsverband Rheinland (LVR), Aktion Mensch sowie einige Stiftungen. Mit der Deutschen DepressionsLiga e.V., Stiftung Deutsche Depressionshilfe, dem Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V., dem ADFC, Deutsches Bündnis gegen Depression sowie der Deutsche Angst-Selbsthilfe e.V. arbeitet die MUT-TOUR partnerschaftlich zusammen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein