Polizei Erfurt: positive Bilanz zu den Einheitsfeierlichkeiten

0
101

Nach einer mehrmonatigen Vorbereitung der Einsatzmaßnahmen mit den benachbarten Sicherheits- und Ordnungsbehörden, insbesondere mit der Thüringer Landespolizei, zieht die Bundespolizei eine positive Bilanz zu den dreitägigen Einsatzmaßnahmen rund um die Einheitsfeierlichkeiten in der Landeshauptstadt.

Während am Auftakttag witterungsbedingt wenige Anreisende per Bahn zu verzeichnen waren und die Bundespolizei einen ruhigen Verlauf bescheinigen wollte, kam es am 01.10.2022 in den Abendstunden noch zu einer gefahrenabwehrenden Streckensperrung für den Erfurter Hauptbahnhof. Es waren Personen im Gleisbereich des Güterbahnhofes gemeldet worden. Ein Veranstaltungsbezug war nicht gegeben. Nach ca. eineinhalb Stunden konnten die Bereiche für den regulären Schienenverkehr wieder freigegeben werden.

Der Sonntag war durch einen spürbaren Mehrandrang des Bürgerfestes gekennzeichnet. Die Bundespolizei konnte im gesamten Tagesverlauf ebenfalls deutlich mehr Bahnreisende feststellen, die augenscheinlich für touristische Zwecke nach Erfurt kamen. Trotz einer hohen Auslastung des Hauptbahnhofes, als auch des Bahnhofsvorplatzes musste die Bundespolizei nur in wenigen Fällen der Alltagskriminalität Maßnahmen treffen.

Am eigentlichen Einheitsfeiertag, den 03.10.2022, galt der Fokus der Bundespolizei neben der weiteren Absicherung des Hauptbahnhofes auch dem Flughafen Erfurt-Weimar. Bundeskanzler Olaf Scholz nutzte die luftseitige An- und Abreise nach Thüringen.

Eine weitere Herausforderung, nicht nur für die Bundespolizei, in der Einsatzbewältigung am Montag war eine parallel stattfindende Veranstaltungslage in den Nachmittags- und Abendstunden in Gera, zu der neben dem anmeldenden rechten Spektrum auch Anhänger des politischen Gegenlagers per Bahn an- und abreisten. Die verstärkte Bundespolizeiinspektion Erfurt trennte in enger Abstimmung mit der Landespolizei die gegensätzlichen Veranstaltungsteilnehmenden, sodass ein direktes Aufeinandertreffen verhindert werden konnte. Die Einheitsfeier unter Thüringer Schirmherrschaft ging aus bundespolizeilicher Sicht ruhig und störungsfrei über die Bühne, was auch der personellen und materiellen Unterstützung von anderen Teilen der Bundespolizei und der engen Kooperation mit der Polizei des Freistaates Thüringen zu verdanken war.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein