Deutschland: Fernverkehr läuft wieder an

0
139

Zugfunkstörung behoben

Die technische Störung des Zugfunks in Norddeutschland ist behoben. Der Fernverkehr in den betroffenen Bereichen läuft aktuell wieder an. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Nachwirkungen noch zu Ausfällen und Verspätungen kommen kann. Darüber hinaus ist insbesondere bei den ersten wieder verkehrenden Zügen mit einer sehr hohen Auslastung zu rechnen. 

Bitte prüfen Sie daher Ihre Reiseverbindung kurz vor der Abfahrt des Zuges.

Sonderkulanz: Alle Fahrgäste, die ihre für heute, 8. Oktober geplante Reise aufgrund der Auswirkungen der Zugfunkstörung verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr ab sofort bis einschließlich 7 Tage nach Störungsende flexibel nutzen. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei storniert werden.

Zudem gelten bei Verspätung oder Zugausfall die allgemeinen Fahrgastrechte. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter bahn.de/fahrgastrechte.

Die Deutsche Bahn hat alle Informationen zu Reisen während der Zugfunkstörung hier nochmals ausführlich für Sie zusammengestellt.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft oder im DB Navigator.

Autor: Deutsche Bahn AG, Berlin.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein