Gotha: Öffentliche Fahnung nach Trickbetrügern

Am 11.10.2017 wurde gegen 12.00 Uhr eine 64jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Ichtershäuser Straße Opfer eines Trickbetrugs. Ein unbekannter Mann bat sie, zwei Euro zu wechseln. Die Frau zeigte ihm das leere Hartgeldfach ihres Portemonnaies. Um selbst nachzuschauen, griff der Mann dreister Weise sogar selbst in das Portemonnaie. Er entfernte sich dann zügigen Schrittes. Die Frau wurde stutzig, sah nach und stellte fest, dass der Mann ihr knapp 600 Euro gestohlen hatte. Geld, was sie kurz zuvor an einem Automat abgehoben hatte. Sie rannte ihm hinterher. Der Mann ließ das Geld noch im Markt fallen und flüchtete in unbekannte Richtung. Ein weiterer unbekannter Mann stellte sich der Frau in den Weg, so dass sie die Verfolgung aufgeben musste. Es wird von zwei gemeinschaftlich handelnden Tätern ausgegangen. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass beide unbekannten Täter die Frau beim Abheben des Geldes bereits beobachtet hatten. Den handelenden Haupttäter beschrieb das Opfer wie folgt:

- ca. 1,80 m groß
- kurze schwarze Haare
- südländischer Typ
- Kopfbedeckung aus Filz
- dunkle Kleidung
- der deutschen Sprache kaum mächtig.
Es existieren Bilder eines Überwachungskamera.
Ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung liegt vor.
Wer erkennt die abgebildeten Personen?
Wer kann Hinweise zu ihrer Identität geben?

Ihre Hinweise teilen Sie bitte der Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau, Telefon 03677/6010 unter der Bezugnummer 11-016439 mit.

 

Das Bild:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen