Erfurt: Havarie in der Stauffenbergallee noch nicht behoben

0
133

Eine Havarie an einer Wasserleitung sorgt seit Donnerstag vergangener Woche, dem 1. Dezember 2022, im Bereich zwischen dem Einkaufsmarkt am Schmidtstedter Knoten und der Iderhoffstraße für erhebliche Beeinträchtigungen in der Stauffenbergallee, einer der meistbefahrenen Straßen der Landeshauptstadt.

Nach Havarie: Straßenbauarbeiten in der Stauffenbergallee dauern

Wie die Thüwa ThüringenWasser GmbH mitteilt, wurde der havarierte Abschnitt an der Versorgungsleitung DN 250 (Durchmesser 25 cm) bereits repariert. Die Tiefbauarbeiten und die Wiederherstellung des beschädigten Straßenabschnittes werden nach aktuellen Erkenntnissen noch einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. Im Rahmen der Reparatur sind umfangreiche Straßenbauarbeiten notwendig. Ein Abschnitt von ca. 7 m Breite und ca. 25 m Länge wird in den nächsten Tagen geöffnet, um die notwendigen Tiefbauarbeiten durchzuführen. Dazu werden Fahrbahn und Borde geöffnet und die Schadensstelle auf Unterspülungen geprüft. Die größte Herausforderung besteht darin, im Winter ein Straßenbauunternehmen zu finden, das die Straßenoberflächen mit Asphalt zeitnah wieder herstellt. Dazu laufen aktuell die Abfragen. Die Thüwa ThüringenWasser GmbH ist bemüht, die anstehenden Arbeiten kurzfristig auszuführen und dankt allen Betroffenen für das bisherige Verständnis.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein