Meiningen: Ladendieb gestellt, drei Polizisten leicht verletzt

0
153

Ein 21-Jähriger Mann befand sich Donnerstagabend in einem Einkaufsmarkt in der Leipziger Straße in Meiningen und steckte sich mehrere Artikel in den Rucksack. An der Kasse zahlte er jedoch nur zwei Kleinigkeiten. Eine Polizistin, die sich gerade nicht im Dienst befand, bemerkte den Diebstahl und forderte den Mann auf, die Ware zu begleichen. Daraufhin stieß er die Beamtin von sich und rannte davon. Sie nahm die Verfolgung auf und stellte ihn vor dem Markt. Der 21-Jährige stieß die Frau zu Boden und flüchtete. Sie verletzte sich leicht. Beamte der Meininger Polizei konnten den Mann wenig später in seiner Unterkunft antreffen. Dort versuchte er sich zu verschanzen. Doch die Polizisten gelangten zu ihm vor. Er versuchte im selben Atemzug eine geringe Menge Betäubungsmittel in seinem Mund zu verstecken. Beim Versuch, ihm die Drogen abzunehmen, biss der 21-Jährige einen Polizisten in den Finger. Dem Täter wurde Handfesseln angelegt. Auf dem Weg zur Dienststelle spuckte er einem weiteren Beamten ins Gesicht und trat ihn. Er musste die Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein