Thüringen: Corona-Impfungen über die Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen beendet

0
1302

Mit dem Auslaufen der verbliebenen Corona-Schutzmaßnahmen endet auch die noch bestehende Kooperationsvereinbarung zum Impfen gegen das Coronavirus zwischen dem Thüringer Gesundheitsministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen. Die Impfstellen hatten bereits zum Jahresende 2022 ihren Betrieb eingestellt. Mit dem 7. April werden nun auch die noch verbliebenen Impfangebote über mobile Impfteams beendet. 

Dazu Gesundheitsministerin Werner: “Es ist an der Zeit, der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, den Ärztinnen und Ärzten sowie allen eingesetzten Kräften für die Organisation und den engagierten Einsatz für die Bereitstellung eines zuverlässigen Impfangebots zum Schutz gegen das Coronavirus zu danken. Es war eine Mammutaufgabe, innerhalb kürzester Zeit alle notwendigen Voraussetzungen für die größte Impfaktion des Landes zu schaffen und stabil aufrecht zu erhalten. Dies war nur durch das außerordentliche Engagement der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen und aller Beteiligten möglich.”

Großer Dank gilt auch den Kommunen, die mit viel Engagement Impfaktionen initiierten, um ihren Bürgerinnen und Bürgern ein zusätzliches Impfangebot zu schaffen.

Unter schwierigen Arbeitsbedingungen wurde seit Ende 2020 eine flächendeckende und gut organisierte Impfstruktur in enger Kooperation zwischen dem Thüringer Gesundheitsministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung aufgebaut und betrieben. Das größte Impfangebot mit den verschiedensten Anlaufstellen gab es im Juni und Juli 2021: 29 Impfstellen und vier Impfzentren waren geöffnet, 15 mobile Impfteams sowie 1240 Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen versorgten die Menschen im Freistaat mit dem Impfstoff gegen COVID-19.

Seit Beginn der Impfkampagne wurden in Thüringen 4,3 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht, davon 1,5 Millionen Erstimpfungen. Die größte Nachfrage wurde im Mitte Dezember 2021 mit 155.000 Impfungen pro Woche verzeichnet. Den zweithöchsten Wert gab es mit 126.000 Impfungen pro Woche Ende Mai 2021.

Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich über die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Dazu können Sie auch weiterhin schnell und unkompliziert über das zentrale Thüringer Corona-Impfportal einen Termin buchen: www.impfen-thueringen.de – oder direkt in der Praxis einen Termin vereinbaren.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein