UPDATE: Tragischer Jagdunfall in Unterwellenborn

0
546

Am Mittwoch, den 18. Juli, wurde gegen 18.25 Uhr ein offensichtlicher Jagdunfall über Notruf bekannt. Hierbei waren in Unterwellenborn, Ortsteil Birkigt, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mehrere Jäger im Zusammenhang mit Erntearbeiten aufgestellt, als ein Schuss fiel und ein Jäger zusammenbrach.

Er wurde offensichtlich durch den Schuss verletzt und verstarb gegen 19.15 Uhr noch am Ereignisort. Die Umstände werden gegenwärtig durch Beamte der Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt. Die Polizei sperrt den Bereich weiträumig ab. Sachliche Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld unter der Telefonnummer 03672/4170 entgegen.

Update 20. Juli, 16:00 Uhr

Nach dem tödlichen Jagdunfall, der sich am Mittwochabend bei Unterwellenborn ereignete, hat die Kripo Saalfeld die weiteren Ermittlungen zu den Todesumständen fortgeführt. Seit Mittwochabend wurden am Ereignisort Spuren gesichert. Die Waffen der an der Jagd beteiligten Personen wurden zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Absuche und Untersuchung des Ereignisortes wurden am Donnerstag abgeschlossen. Im Rahmen der rechtsmedizinischen Untersuchung des verstorbenen 56-jährigen Jägers konnten Teile eines Projektils sichergestellt werden. Die Suche am Ereignisort durch Kräfte der Thüringer Bereitschaftspolizei mit Metalldetektoren führte nicht zum Auffinden von Projektilen. Die Absperrung am Ereignisort wurde nach Abschluss der Suchmaßnahmen von der Polizei aufgehoben und das Feld konnte wieder freigegeben werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung dauern weiterhin an und werden durch die Ermittler der Kripo Saalfeld fortgeführt.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here