Erfurt: Albaner mit falscher ID-Karte aufgegriffen

0
391

Gestern Nachmittag kam ein 31-jähriger albanischer Staatsangehöriger zu Dienststelle der Bundespolizei am Erfurter Hauptbahnhof, um als Sprachmittler für einen Landsmann tätig zu werden. Dieser hatte den Verlust seiner Geldbörse angezeigt. Bei der routinemäßigen Überprüfung der Identität des 31-Jährigen stellten die Beamten fest, dass die von dem Albaner vorgelegte griechische ID-Card eine Totalfälschung war. Was folgte war die vorläufige Festnahme und Anzeige wegen Urkundenfälschung. Hierzu hat die Staatsanwaltschaft die Durchführung eines beschleunigten Verfahrens angeordnet. Der Mann wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here