Thüringen: erster Bericht zu Zuwanderungs- und Integration soll erstellt werden

0
131

Die Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, hat die Vergabe der Erstellung eines Thüringer Zuwanderungs- und Integrationsberichts eingeleitet:

„Um erfolgreich Zuwanderung und Integration gestalten zu können, bedarf es neben klaren Leitlinien und Zielen auch einer regelmäßigen Erhebung und Auswertung über den tatsächlichen Stand“, konstatiert die Beauftragte. „Viele Daten liegen insbesondere zur Zuwanderungsentwicklung und Arbeitsmarktmigration bereits vor. Diese gilt es zusammenzuführen und auszuwerten. Zu anderen Fragen ist es deutlich schwieriger, Aussagen zu treffen, zum Beispiel: Wer findet schnell und gut Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe? In welchen Bereichen ist die Integration langwieriger oder schwieriger, und warum?“

Wie wichtig es sei, Antworten auf diese Fragen zu finden, betonte bereits der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen in seinem Jahresgutachten 2018 und empfahl ein regelmäßiges Monitoring auf Landesebene. „Genau diese Aufgabe geht Thüringen mit der Erstellung des ersten Zuwanderungs- und Integrationsberichts jetzt an“, so Kruppa. Damit setze der Freistaat eine weitere Maßnahme um, die die Landesregierung im „Thüringer Integrationskonzept – für ein gutes Miteinander“ beschlossen hat.

Die Veröffentlichung des Berichts ist für Anfang Herbst 2019 geplant. Die Ausschreibung ist unter www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?0&id=224195 eingestellt. Bewerbungen können bis zum 27. November 2018 eingereicht werden.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here