Erfurt: Bier als Kulturgut – Kurzführung und Verkostung im Stadtmuseum

0
340

Am Donnerstag, dem 13. Dezember, ab 12:00 Uhr lädt Hardy Eidam, Oberkurator im Stadtmuseum, zu „10 Minuten Stadtgeschichte“ in der Mittagspause. Er nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf einen unterhaltsamen Kurzrundgang durch die Sonderausstellung „Es braut sich was zusammen – Erfurt und das Bier“.

Bier hat und hatte immer auch eine sozialpolitische Bedeutung. Es war und ist nie „nur“ ein Getränk. Hardy Eidam widmet sich dem Bier zur Zeit der Industrialisierung und nimmt scheinbar unspektakuläre Exponate, wie Verpackungsmaterialien oder Tarifverträge unter die Lupe, die außergewöhnliche Bezüge zur Stadt- und Kulturgeschichte enthüllen.

Die Veranstaltung kann kostenfrei und ohne Anmeldung besucht werden.

Ab 18:00 Uhr geht dann die zur Ausstellung gehörige Vortragsreihe in die nächste Runde: Hardy Eidam gibt eine kurzweilige Einführung zum historischen Bier-Brauen. Im Anschluss wartet Carsten Roth, Inhaber der BierWelt Erfurt, mit einer Verkostung der besonderen Art auf, bei der historische Braustile in modernen Interpretationen probiert werden können. Dazu werden wissenswerte Details und Anekdoten serviert.

Diese exklusive Veranstaltung kostet 10,00 Euro pro Person. Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren und nur mit Anmeldung unter Tel. 0361 655-5652 oder bildung-stadtmuseum@erfurt.de möglich.

Die Sonderausstellung „Es braut sich was zusammen – Erfurt und das Bier“ ist bis einschließlich 27. Januar 2019 zu sehen und kann dienstags bis sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 6,00 Euro, ermäßigt und für Kinder 4,00 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here