Gebesee – verwirrter Geldeintreiber bedroht falschen Nachbarn mit Waffe

0
1107

Trotz Kontaktverbotes suchte gestern Nachmittag ein 30-jähriger Mann die Wohnanschrift seiner Ex-Freundin in Gebesee auf. Dort wollte er Geldschulden einzufordern. Versehentlich begab er sich aber zum falschen Hauseingang. Hier bedrohte er einen Mann mit einer Waffe. Der verängstigte Nachbar verständige die Polizei. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde der Mann in Erfurt als Mitfahrer in einem Auto gestoppt. Der stark alkoholisierte Mann führte eine Softair-Waffe bei sich, die sichergestellt wurde. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der Mann in ein Erfurter Krankenhaus gebracht. Der 30-Jährige hat sich nun unter anderem wegen Bedrohung und Hausfriedensbruch zu verantworten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein