Erfurt: verletzter 23jähriger greift Krankenhauspersonal an

0
144

Am Vormittag des 05.05.2019 wurde ein offenbar verletzter 23-Jähriger durch Bundespolizisten im Bereich des Hauptbahnhofes angetroffen. Nach eigenen Angaben handelte es lediglich um eine Sturzverletzung, wobei er bereits durch aggressives Verhalten auffiel. Aufgrund der Verletzung wurde er ins Klinikum verbracht, wo er in der Notaufnahme eine Krankenschwester durch Schläge und Tritte angriff. Außerdem spuckte er nach ihr und beleidigte sie. Die 40-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt. Des Weiteren versuchte er sich den Maßnahmen der inzwischen hinzugezogenen Polizeibeamten des Inspektionsdienstes Nord gewaltsam zu entziehen, so dass er gefesselt und nach richterlicher Bestätigung in Gewahrsam genommen wurde. Aufgrund des hohen Aggressionspotentials musste von einer weiteren Gefährdung für Unbeteiligte ausgegangen werden. Der erst kürzlich zugezogene Erfurter stand erheblich unter Alkohol- und mutmaßlich auch unter Drogeneinfluss. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bzw. gleichstehender Personen und Beleidigung eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here