Sonneberg: häusliche Gewalt führt zu Kontaktverbot

0
664

Am frühen Abend des 12.07.2019 kam es in Sonneberg zu einem Fall häuslicher Gewalt. Der 36-Jährige Deutsche stritt sich mit seiner Lebensabschnittsgefährtin in der gemeinsamen Wohnung vor den beiden Kindern (zwei und sechs Jahre alt). Zudem beleidigte er die 43-Jährige und beschädigte den gemeinsamen Hausrat, unter anderem einen Kinderstuhl. Als die Beamten eintrafen wurde der Täter der Wohnung verwiesen und ihm ein zehntägiges Rückkehr- sowie Kontaktverbot ausgesprochen. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran zu einem späteren Zeitpunkt wieder bei seiner Freundin Sturm zu klingeln. Aufgrund dessen wurde der renitente Täter durch die Beamten in Gewahrsam genommen. Ein später durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,30 Promille. Gegen den 36-Jährigen laufen nun mehrere Strafverfahren

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here