Weimar: Köstritzer Spiegelzelt wird ein Jahr verschoben

0
526

Das Köstritzer Spiegelzelt Festival wird fast 1:1 auf 2022 verlegt. 99% der Künstler kommen wieder! Tickets bleiben gültig. Neuer Termin: 4. Mai – 19. Juni 2022

Weimar. Trotz aller Bemühungen ist ein Neustart im Mai zu riskant und im Zuge des aktuellen Pandemiegeschehens unrealistisch.

Als das neue Programm für 2021 im Dezember vorgestellt wurde, war die Hoffnung auf einen Neustart in diesem Frühjahr groß und erschien auch realistisch.

„Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion“, sagte der französische Philosoph Voltaire bereits für 300 Jahren.

Weil selbst aus heutiger Sicht jedoch noch nicht alles in Ordnung ist, bedauert die Intendanz des Köstritzer Spiegelzeltes zutiefst, auch die diesjährige Auflage des Festivals absagen zu müssen.

Hierzu erklärt der Festivalintendant Martin Kranz: „Nach ausführlichen Gesprächen mit dem Gesundheitsamt, führenden Virologen und dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar muss ich schweren Herzens die Festivalsaison 2021 absagen. Monate der Vorbereitung mit Programm- und technischer Planung, nationalen Marketingaktivitäten und Vorverkaufsbeginn Anfang Dezember waren damit umsonst. Das ganze Festivalteam ist absolut traurig und enttäuscht! Dennoch war es wichtig, es zu versuchen. Wir möchten jederzeit bereit sein, wieder loslegen zu können.“

Derzeit ist nicht abzusehen, dass das Köstritzer Spiegelzelt, wie geplant am 6. Mai 2021 – selbst mit halbierter Gästezahl – stattfinden kann. Die Inzidenzzahlen lassen noch keine weiteren Lockerungen in den nächsten Wochen zu, verschiedene Virusmutationen erhöhen die Ansteckungsgefahr und die Impfrate bleibt weit hinter den Erwartungen zurück.

Wenn das Spiegelzelt wieder eröffnet, wünschen wir uns maximale Sicherheit für Publikum und Künstler, die unter den aktuellen Umständen nicht garantiert werden kann. Auch das ökonomische Risiko darf nicht unterschätzt werden, obwohl das Programm „Neustart Kultur“ der Bundesregierung Unterstützung zugesagt hatte, sollte das Köstritzer Spiegelzelt wieder Gäste begrüßen können.

Köstritzer Spiegelzelt Programm für 2022 steht!

Dennoch ist es den Organisatoren in Rekordzeit gelungen das Festival für 2022 tatsächlich fast 1:1 neu zu planen. Erstmalig wird das Programm statt im November bereits im Februar bekannt gegeben. Alle Künstler aus 2021 stehen dann wieder zur Verfügung. Tim Fischer und Gerd Dudenhöffer sind neu dabei.

Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit – sie müssen nichts weiter tun – oder können zurückgegeben werden, falls der neu zugewiesene Termin doch nicht passt. Ausgenommen ist Sissi Perlinger, für die 2022 bedauerlicherweise kein Ersatztermin gefunden wurde. Hier werden die Karten zurückgenommen.

Der reguläre Vorverkauf, bzw. weitere Verkauf wird vorläufig eingestellt und startet für die Saison 2022 voraussichtlich, wie gewohnt, im November 2021.

Um die Wartezeit bis zur nächsten Saison nicht zu lang werden zu lassen, wird derzeit fieberhaft nach Alternativen später im Jahr gesucht. Es musste schon zu lange auf Bühnenprogramme und Kultur verzichtet werden, deshalb soll hier eine Lücke geschlossen werden. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen.

Organisatorisches

Bereits gekaufte Karten können ganz unkompliziert für das kommende Jahr genutzt werden. Wurde beispielsweise ein Ticket für „Die Seilschaft“ am 18. Juni 2021 gebucht, ist das Ticket nun gültig für 13.05.2022.
Viele Termine sind sogar dieselben wie in 2021, zum Beispiel „Alte Mädchen“ sind vom 29.05.2021 auf den 29.05.2022 verlegt worden.

Karten für Künstler, die zwei oder drei Abende auftreten, werden auf der Website entsprechend zugewiesen.
Beispiel: 2 Tickets für Maybebop am 1. Abend 2021 sind wiederum gültig für Maybebop am 1. Abend 2022.
Ein Umtausch der Abende untereinander ist nicht möglich.

Wer Karten zurückgeben möchte, kann das direkt dort tun, wo sie gekauft worden sind (Ticketshop Thüringen, TouristInfo Weimar, online-shop des Köstritzer Spiegelzeltes).

Alle weiteren Programm-Informationen finden Sie online unter:
www.koestritzer-spiegelzelt.de

„Der Lebende soll hoffen.“

„Warum hofft der Mensch nur in die Nähe? Da muß er handeln und sich helfen. In die Ferne soll er hoffen und Gott vertrauen.“ (Johann Wolfgang von Goethe).

Quelle: Köstritzer Spiegelzelt / Kranz PR Weimar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here