Mühlhausen: 2,7 Millionen Euro Förderung für das Freibad

0
804

Der Thüringer Sportminister Helmut Holter übergab gestern einen Fördermittelbescheid für den Neubau des Freibades am Schwanenteich an den Oberbürgermeister der Stadt Mühlhausen, Dr. Johannes Bruns. Die Investitionsmittel in Höhe von 2,7 Millionen Euro sollen für die Modernisierung des sportlichen Teils des Badgeländes eingesetzt werden, das heißt für das Schwimmer- und das Sprungbecken.

Dazu erklärt Sportminister Holter: „Wir freuen uns sehr, mit dem Freibad in Mühlhausen nun das zweite große Projekt dieser Art anzugehen. Im September konnten wir 1,8 Millionen Euro für die Sanierung des Freibades am Vitalpark in Heiligenstadt bereitstellen. Damit folgen wir konsequent unserer Strategie, das Sportland Thüringen nicht nur für den Spitzensport, sondern auch für den Breitensport attraktiv zu machen. Zugleich unterstützen wir damit das Freizeit- und Tourismusangebot der Region.“

Oberbürgermeister Dr. Bruns ergänzt: „Es ist eine großartige Nachricht für Mühlhausen, dass ein neues, modernes Freibad am Schwanenteich gebaut wird – also dort, wo schon seit den 50er Jahren Generationen von Mühlhäusern das Schwimmen lernten und sich erholten. Mit dem Mühlhäuser Schwimm- und Gesundheitssportverein haben wir einen starken Partner als Betreiber an unserer Seite.“

Das in den 1950er Jahren errichtete Freibad musste im Jahr 2010 geschlossen werden, weil die einschlägigen Vorschriften für das Betreiben nicht mehr einzuhalten waren. Insgesamt sollen die Baumaßnahmen 7,4 Millionen Euro kosten und im April 2019 beginnen. Neben dem genannten Schwimmer- und Sprungbecken wird auch ein Erlebnisbecken mit Wasserspielplatz entstehen. Darüber hinaus ist die Erneuerung der Gebäudeinfrastruktur geplant (Kassengebäude, Gebäude für Umkleide, WC, Duschen und ein Technikgebäude). Die Fertigstellung ist gemäß Bauplanung für Mai 2020 vorgesehen.

Der Freistaat Thüringen stellt zusätzlich zu den bestehenden Fördermöglichkeiten für kommunale Sporteinrichtungen sechs Millionen Euro für Investitionen in die Thüringer Schwimmbäder zur Verfügung. Daraus wurden neben den bereits genannten Projekten auch eine Zeitmessanlage in der Roland-Matthes-Schwimmhalle Erfurt und Sanierungsarbeiten in der Schwimmhalle Altenburg gefördert. Darüber hinaus stehen für die Modernisierung des Freibades Sömmerda Fördermittel in Höhe von zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here