Erfurt: 50.000 Euro bei Betrugsmasche mit Krypto-Währungen verloren

0
89

Kryptowährung ist auf dem Vormarsch und viele Anleger hoffen, mit der virtuellen Währung das schnelle Geld zu machen. Umso leichter ist es für Betrüger die anlegerfreundlichen Interessenten hinters Licht zu führen und ihrer Ersparnisse zu berauben. Die neuartige Betrugsmasche macht auch vor Erfurt nicht halt. Ein 49-Jähriger verlor so in den letzten Wochen über 50 000 EUR. Über eine Internetplattform lernte der Mann eine Frau kennen, die dann den weiteren Kontakt zu angeblichen Finanzexperten vermittelte. Der 49-Jährige eröffnete unter Anleitung ein Konto und transferierte mehrere Male kleinere Geldbeträge. Angeblich steigerte sich der Gewinn stetig, so dass der „Experte“ weitere Geldeinlagen empfahl und der Erfurter nun hohe Summen überwies. Auf vorgetäuschten Kontoauszügen steigerte sich die virtuelle Währung mehr und mehr und als er schließlich auf seinen Gewinn zugreifen wollte, war dies nicht mehr möglich. Der vermeintliche Finanzexperte ist seitdem nicht mehr erreichbar, sein angelegtes Geld ist verschwunden. Hier einige Tipps, wie man derartige Betrugsmaschen verhindern kann: Seien Sie misstrauisch bei Angeboten die in kürzester Zeit hohe Gewinne versprechen und informieren sie sich bei unabhängigen Quellen über die einschlägigen Internetseiten. Auf professionell wirkenden Internetauftritten werben die Betrüger widerrechtlich mit Bildern vertrauenserweckender Prominenter, Firmenlogos oder Logos von TV-Formaten. Die Bekanntheitsgrade werden missbraucht, um Seriosität vorzugaukeln. Lassen Sie sich telefonisch nicht zu Anlagen drängen und gewähren Sie niemals den Zugriff über das Internet auf Ihren PC/ Ihre Konten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here