Erfurt: Streit im Straßenverkehr weiter geführt

0
336

Eine 39-jährige Frau verständigte gestern Abend den Notruf der Polizei. Sie gab an, dass es beim Abholen des gemeinsamen Kindes zu einem Streit mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten kam. Der 40-Jährige soll dabei betrunken und aggressiv gewesen sein. Als die Frau mit dem Kind die Wohnanschrift ihres Ex-Partners in der Erfurter Andreasvorstadt verließ, folgte ihr dieser mit seinem Auto. Im Bereich einer Brücke überholte der Mann seine ehemalige Lebensgefährtin und stellte sein Auto quer zur Fahrbahn, so dass diese eine Vollbremsung machen musste, um einen Unfall zu verhindern. Anschließend ließ er die Frau weiterfahren. Kurz Zeit später konnte der Täter durch Polizeibeamte in seiner Wohnung angetroffen werden. Da er gerade dem Alkohol zusprach, konnte eine Trunkenheitsfahrt nicht ausgeschlossen werden. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwarten jetzt zwei Anzeigen wegen Trunkenheit und Straßengefährdung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein